Die Sanierung von Pflasterflächen

Ein großer Teil jährlicher Neupflasterungen wäre durch rechtzeitige Fugensanierungen nicht nötig. Die Lebensdauer vieler Pflasterflächen würde sich um ein Vielfaches erhöhen und damit einhergehend natürlich auch die Wirtschaftlichkeit. 

Generell gilt, je früher mit der Wartung und Instandsetzung der Fugen begonnen wird, desto effizienter sind die gesamten Erhaltungs- und Gesamtkosten einer Pflasterfläche.

Beschädigtes Fugenbild

Beschädigtes Fugenbild - Was wird passieren?

Bei den meisten Pflasterflächen,
insbesondere bei schwerbelasteten Flächen wie Kreisverkehren, Bushaltestellen oder Fussgängerzonen, kommt es durch Frost-Tau-Wechselwirkungen, Tausalz sowie enorme Scher- und Schubkräfte zur Zerstörung des Fugenmaterials.

Ausgebrochenes Fugenmaterial führt über kurz oder lang zu einem zeit- und vor allem kostenintensiven Totalschaden.

Die Steine werden locker, Oberflächenwasser, Frost und Tausalzlösungen dringen in den Oberbau ein und es kommt zu gefährlichen Setzungen, die für alle Verkehrsteilnehmer eine große Unfallgefahr darstellen.

Sanierung mit HAAS®

Warum eine Sanierung mit HAAS® funktioniert

Der Vorteil liegt darin, dass HAAS® HP3-3K - im Gegenzug zu Zementfugenmörteln - bereits ab einer sehr geringen Fugentiefe haftet und auf Korngröße bzw. "auf null" ausläuft.

Das Fugensystem HAAS® HP3-3K ist hochfest, absolut frost- und tausalzbeständig, kehrmaschinen- und hochdruckreinigerfest sowie nach kurzer Zeit voll belastbar. Ein weiterer wesentlicher Vorteil liegt in der schnelleren Verarbeitbarkeit gegenüber Mörteln auf Zementbasis.

Die sanierte Fläche muss nicht mehr aufwendig nachbehandelt und gewaschen werden, wodurch eine extreme Quadratmeterleistung möglich ist.

Sanierung mit Zement

Warum eine Sanierung mit Zement nicht funktioniert

Wie jede straßenerhaltende Institution meist aus eigener Erfahrung weiß, sind Fugensanierungen mit zementösen bzw. hydraulisch abbindenden Fugenmörteln nicht zielführend, da sich die Altfugen meist nicht komplett entfernen lassen und somit die vorhandenen Fugentiefen für eine Instandhaltung mit Zementfugenmörtel nicht ausreichend sind.

Weiters ist der Verarbeitungsprozess durch die aufwendige Nachbehandlung bzw. das Waschen der Steine enorm zeitintensiv, was zu hohen Personalkosten führt.

Die Erfahrung zeigt auch, dass mit Zement sanierte Flächen nahezu jedes Jahr nachverfugt werden müssen.

Anwendungsbeispiele aus der praxis

Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Pflasterflächen nur einige Praxisbeispiele bebildert werden können. Sollten Sie sich unsicher sein, ob unser Produkt auch für Ihre Sanierung zielführend ist, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit persönlich zur Verfügung.

Fugenbild vor der Sanierung
Fugenbild nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K
Fugenbild vor der Sanierung
Fugenbild nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K
Fugenbild vor der Sanierung
Fugenbild nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K

Sie haben Interesse an einer Musterfläche vor Ort?

Kreisverkehr vor der Sanierung
Begegnungszone nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K
Kreisverkehr nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K
Hauptplatz nach der Sanierung mit HAAS® HP3-3K

produktinformation haas® HP3-3K

Auszug aus unserer referenzliste

„Wir haben die unterschiedlichsten Pflasterfugenmörtel getestet. Mit den Verfugungssystemen von HAAS® Austria haben wir endlich ein Produkt gefunden, mit welchem wir unsere Pflasterflächen in kürzester Zeit sanieren können. Die kurzen Aushärtezeiten erleichtern unsere Arbeit enorm.“
- Amt der Steiermärkischen Landesregierung
„Auf unserem Hauptplatz kam es immer wieder zu Unfällen und damit verbundenen Verletzungen. Für uns als Straßenerhalter ist das Problem seit dem Einsatz von HAAS® HP3-3K gelöst. Weiters sehen die Flächen immer ordentlich und gepflegt aus.“
- Stadtgemeinde Frohnleiten
„Mehrmals im Jahr mussten wir unsere Pflasterflächen durch zeitintensives Nachschlämmen/Nachfüllen in Stand setzen. Mit dem Pflasterfugenmörtel HAAS® HP3-3K haben wir vor Jahren eine Lösung gefunden, welche den Lebenszyklus der Pflasterfugen wesentlich erhöht. Während sich unser Zeitaufwand stark reduzierte, erhöhen sich gleichzeitig die Barrierefreiheit als auch die Sicherheit enorm.“
- Stadt Feldkirch
„Unserer Ansicht nach gibt es momentan keine bessere Fuge am Markt als jene von HAAS® Austria.“
- STRABAG AG
„Die Firma HAAS® Austria bot uns vor Jahren die Möglichkeit einer kostenlosen Musterfläche bei uns in der Gemeinde.
Die verfugte Fläche ist immer noch in einem einwandfreien Zustand. Mit gutem Gewissen können wir das Produkt weiterempfehlen.“
- Magistrat der Stadt Innsbruck
Menü schließen

Diese Seite verwendet Cookies und Google sowie weitere Dienste, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Link zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen